Frigg die grosse Mutter

Frigg

Die grosse Mutter

Frigg (auch Frigga, Frick, Fri, Frija, Frea, Frau Holle, Perchta) stammt aus dem Geschlecht der Asen; sie wohnt im Haus Fensal, das in einem Moor in Asgard steht.

Ihr Vater ist nicht bekannt, doch ihre Mutter ist Jörd, die Mutter Erde. Ihr Gatte ist Odin, mit dem sie Balder, Tyr, Hödur, Hermor, Bragi und die Walküren gebar.

Friggs Mägde heißen Gna, Fulla, Sygn, Vara, Eira, Hlin, Lofn und Vjofn.
frig die große mutter
Frigg ist die heidnische Mutter-Göttin. Sie ist die Hüterin aller Frauen, insbesondere der Mütter. Zudem ist sie besonders beliebt bei Hausfrauen, denn sie ist auch die Göttin des guten Haushalts. Als große Mutter-Göttin untersteht ihr auch das Heil aller Familien, und sie ist die Göttin der Ehe.

Frigg hat den Menschen diverse Künste gebracht, die dann reines Frauen-Handwerk waren – darunter Stricken, Weben und Spinnen. Sie webt auch die Wolken, aus denen sie es auch mal gerne schneien lässt – daher ist sie auch eine Winter-Göttin und hat als solche in unseren Märchen bis heute als Frau Holle überlebt.

Die Menschen weihten ihr einst den Holunder, der seinen Namen von der großen Mutter hat (Holle -> Holler/Holunder).


Kommentiere die Beiträge. Deine Meinung ist gefragt bei uns.