Gold Miner

coole Games

pacman

Pacman

Solitaire

Solitaire

Backgammon

Backgammon

Gold Miner

Gold Miner

Angry Birds

Angry Birds

Farm Spiel

Farm Spiel

Penguins Attack TD 3

Penguins Attack TD 3


Bongo Baelle

Bongo Baelle

Ben 10

Ben 10
Er hat die Herzen der Großen und Kleinen erobert und mit ihm macht das Spielen Spaß.

Top 3 Online Games

 

Forge of Empires

jetzt spielen

 

 

 


Kindle Fire HDX 7, 17 cm (7 Zoll), HDX-Display, WLAN, 16 GB - Mit Spezialangeboten
Kindle Fire HDX 7, 17 cm (7 Zoll), HDX-Display, WLAN, 16 GB - Mit

Samsung Galaxy S4 Smartphone (12,7 cm (4.99 Zoll) t

Apple iPhone 5S 16GB gold
Von Apple

 

Xbox 360 - Konsole Slim 4 GB, schwarz-matt
Xbox 360 - Konsole Slim 4 GB, schwarz-matt
Von Microsoft

FIFA 14
FIFA 14
Von Electronic Arts
Preis: EUR 64,95 & wird bei einer Bestellung über 20 EUR versandkostenfrei geliefert. Details

PlayStation 4 - Konsole inkl. Killzone: Shadow Fall + 2 DualShock 4 Wireless Controller + Kamera
PlayStation 4 - Konsole inkl. Killzone: Shadow Fall + 2 DualShock 4 Wireless Controller + Kamera
Von Sony

HTC One Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Touchscreen-Display, Ultrapixel Kamera, 32 GB interner Speicher, Android OS) schwarz

Kindle Fire HD 7, 17 cm (7 Zoll), HD-Display, WLAN, 8 GB - Mit Spezialangeboten
Kindle Fire HD 7, 17 cm (7 Zoll), HD-Display, WLAN, 8 GB - Mit Spezialangeboten
Von Kindle
Preis: EUR 99,00 & wird bei einer Bestellung über 20 EUR versandkostenfrei geliefert.

Goldmaid Damen-Creolen 925 Sterlingsilber 14 Zirkoniasteine Me 0447S
Goldmaid Damen-Creolen 925 Sterlingsilber 14 Zirkoniasteine Me 0447S
Von goldmaid
Preis: EUR 30,57 & wird bei einer Bestellung über 20 EUR versandkostenfrei geliefert.

unsere Empfehlungen

Backgammon

coole Games

pacman

Pacman

Solitaire

Solitaire

Backgammon

Backgammon

Gold Miner

Gold Miner

Angry Birds

Angry Birds

Farm Spiel

Farm Spiel

Penguins Attack TD 3

Penguins Attack TD 3


Bongo Baelle

Bongo Baelle

Ben 10

Ben 10
Er hat die Herzen der Großen und Kleinen erobert und mit ihm macht das Spielen Spaß.

Top 3 Online Games

 

Forge of Empires

jetzt spielen

 

 

 


Kindle Fire HDX 7, 17 cm (7 Zoll), HDX-Display, WLAN, 16 GB - Mit Spezialangeboten
Kindle Fire HDX 7, 17 cm (7 Zoll), HDX-Display, WLAN, 16 GB - Mit

Samsung Galaxy S4 Smartphone (12,7 cm (4.99 Zoll) t

Apple iPhone 5S 16GB gold
Von Apple

 

Xbox 360 - Konsole Slim 4 GB, schwarz-matt
Xbox 360 - Konsole Slim 4 GB, schwarz-matt
Von Microsoft

FIFA 14
FIFA 14
Von Electronic Arts
Preis: EUR 64,95 & wird bei einer Bestellung über 20 EUR versandkostenfrei geliefert. Details

PlayStation 4 - Konsole inkl. Killzone: Shadow Fall + 2 DualShock 4 Wireless Controller + Kamera
PlayStation 4 - Konsole inkl. Killzone: Shadow Fall + 2 DualShock 4 Wireless Controller + Kamera
Von Sony

HTC One Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Touchscreen-Display, Ultrapixel Kamera, 32 GB interner Speicher, Android OS) schwarz

Kindle Fire HD 7, 17 cm (7 Zoll), HD-Display, WLAN, 8 GB - Mit Spezialangeboten
Kindle Fire HD 7, 17 cm (7 Zoll), HD-Display, WLAN, 8 GB - Mit Spezialangeboten
Von Kindle
Preis: EUR 99,00 & wird bei einer Bestellung über 20 EUR versandkostenfrei geliefert.

Goldmaid Damen-Creolen 925 Sterlingsilber 14 Zirkoniasteine Me 0447S
Goldmaid Damen-Creolen 925 Sterlingsilber 14 Zirkoniasteine Me 0447S
Von goldmaid
Preis: EUR 30,57 & wird bei einer Bestellung über 20 EUR versandkostenfrei geliefert.

unsere Empfehlungen

Solitaire

coole Games

pacman

Pacman

Solitaire

Solitaire

Backgammon

Backgammon

Gold Miner

Gold Miner

Angry Birds

Angry Birds

Farm Spiel

Farm Spiel

Penguins Attack TD 3

Penguins Attack TD 3


Bongo Baelle

Bongo Baelle

Ben 10

Ben 10
Er hat die Herzen der Großen und Kleinen erobert und mit ihm macht das Spielen Spaß.

Top 3 Online Games

 

Forge of Empires

jetzt spielen

 

 

 


Kindle Fire HDX 7, 17 cm (7 Zoll), HDX-Display, WLAN, 16 GB - Mit Spezialangeboten
Kindle Fire HDX 7, 17 cm (7 Zoll), HDX-Display, WLAN, 16 GB - Mit

Samsung Galaxy S4 Smartphone (12,7 cm (4.99 Zoll) t

Apple iPhone 5S 16GB gold
Von Apple

 

Xbox 360 - Konsole Slim 4 GB, schwarz-matt
Xbox 360 - Konsole Slim 4 GB, schwarz-matt
Von Microsoft

FIFA 14
FIFA 14
Von Electronic Arts
Preis: EUR 64,95 & wird bei einer Bestellung über 20 EUR versandkostenfrei geliefert. Details

PlayStation 4 - Konsole inkl. Killzone: Shadow Fall + 2 DualShock 4 Wireless Controller + Kamera
PlayStation 4 - Konsole inkl. Killzone: Shadow Fall + 2 DualShock 4 Wireless Controller + Kamera
Von Sony

HTC One Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Touchscreen-Display, Ultrapixel Kamera, 32 GB interner Speicher, Android OS) schwarz

Kindle Fire HD 7, 17 cm (7 Zoll), HD-Display, WLAN, 8 GB - Mit Spezialangeboten
Kindle Fire HD 7, 17 cm (7 Zoll), HD-Display, WLAN, 8 GB - Mit Spezialangeboten
Von Kindle
Preis: EUR 99,00 & wird bei einer Bestellung über 20 EUR versandkostenfrei geliefert.

Goldmaid Damen-Creolen 925 Sterlingsilber 14 Zirkoniasteine Me 0447S
Goldmaid Damen-Creolen 925 Sterlingsilber 14 Zirkoniasteine Me 0447S
Von goldmaid
Preis: EUR 30,57 & wird bei einer Bestellung über 20 EUR versandkostenfrei geliefert.

unsere Empfehlungen

Pacman

coole Games

pacman

Pacman

Solitaire

Solitaire

Backgammon

Backgammon

Gold Miner

Gold Miner

Angry Birds

Angry Birds

Farm Spiel

Farm Spiel

Penguins Attack TD 3

Penguins Attack TD 3


Bongo Baelle

Bongo Baelle

Ben 10

Ben 10
Er hat die Herzen der Großen und Kleinen erobert und mit ihm macht das Spielen Spaß.

Top 3 Online Games

 

Forge of Empires

jetzt spielen

 

 

 


Kindle Fire HDX 7, 17 cm (7 Zoll), HDX-Display, WLAN, 16 GB - Mit Spezialangeboten
Kindle Fire HDX 7, 17 cm (7 Zoll), HDX-Display, WLAN, 16 GB - Mit

Samsung Galaxy S4 Smartphone (12,7 cm (4.99 Zoll) t

Apple iPhone 5S 16GB gold
Von Apple

 

Xbox 360 - Konsole Slim 4 GB, schwarz-matt
Xbox 360 - Konsole Slim 4 GB, schwarz-matt
Von Microsoft

FIFA 14
FIFA 14
Von Electronic Arts
Preis: EUR 64,95 & wird bei einer Bestellung über 20 EUR versandkostenfrei geliefert. Details

PlayStation 4 - Konsole inkl. Killzone: Shadow Fall + 2 DualShock 4 Wireless Controller + Kamera
PlayStation 4 - Konsole inkl. Killzone: Shadow Fall + 2 DualShock 4 Wireless Controller + Kamera
Von Sony

HTC One Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Touchscreen-Display, Ultrapixel Kamera, 32 GB interner Speicher, Android OS) schwarz

Kindle Fire HD 7, 17 cm (7 Zoll), HD-Display, WLAN, 8 GB - Mit Spezialangeboten
Kindle Fire HD 7, 17 cm (7 Zoll), HD-Display, WLAN, 8 GB - Mit Spezialangeboten
Von Kindle
Preis: EUR 99,00 & wird bei einer Bestellung über 20 EUR versandkostenfrei geliefert.

Goldmaid Damen-Creolen 925 Sterlingsilber 14 Zirkoniasteine Me 0447S
Goldmaid Damen-Creolen 925 Sterlingsilber 14 Zirkoniasteine Me 0447S
Von goldmaid
Preis: EUR 30,57 & wird bei einer Bestellung über 20 EUR versandkostenfrei geliefert.

unsere Empfehlungen

Handy des Partners schürt Eifersucht (Beziehungskiller)

engelchenVon Jennifer Buchholz mit Material von dpa

Das Handy kann Segen aber auch Fluch in einer Beziehung sein. Mit simsen und telefonieren kann Kontakt zu dem Liebsten gehalten werden. Nimmt allerdings die Nutzung des Handys auch während der trauten Zweisamkeit nicht ab, so kann das Handy schnell zum Beziehungskiller werden. Denn wenn sich der Partner vernachlässigt fühlt, neigt er schnell zur Eifersucht. Schließlich ist für jeden vierten Deutschen das Handy des Partners eine größerer Grund zur Eifersucht als ein anderer Mann oder eine andere Frau. Das ergab eine repräsentative Umfrage von TNS Emnid im Auftrag des Energieversorgers Eon. Demnach ist bei den unter 30-Jährigen die Eifersucht am größten: Knapp 40 Prozent der jungen Leute sind vor allem eifersüchtig auf die Zeit, die ihr Partner mit dem technischen Spielzeug verbringt. Wie viele Paare sich bereits wegen eines Smartphones getrennt haben, hat die Umfrage nicht erfasst. Dies liegt vor allem daran, dass die Studie ursprünglich zum Thema Stromkosten für das Aufladen von Handys und Smartphones gestartet wurde. Das Ergebnis war nach Angaben von Eon eher ein Zufallsbefund. Insgesamt wurden 1 000 Menschen befragt.

Amazon Kindle Fire HDX Warum Amazons Tablet das bessere iPad ist

Donnerstag, 14.11.2013, 13:52 · von FOCUS-Redakteur

Leichter, schärfer, komfortabler – Amazons neues Tablet Kindle Fire HDX hat alle Voraussetzungen, selbst das iPad zu übertrumpfen. Wie schlägt sich der Neuling im Test? Hervorragend!

Seit gut einem Jahr hat Apple einen Überraschungsgegner: Der Alles-Händler Amazon hat sich entschlossen, den Tablet-Markt zu erobern. Wenn jemand Apple etwas entgegensetzen kann, dann die Firma von Jeff Bezos, denn sie hat eine besondere Geschäfts-Philosophie auf ihrer Seite: Geräte dienen Amazon nur dazu, Inhalte zu verkaufen – anders als bei Apple, wo App- und Music-Store weitaus weniger zum Umsatz beitragen als iPhones, iPads und Computer.

Der Kindle Fire HDX8.9, den Amazon in der kommenden Woche auf den Markt bringt, ist deshalb auch schon ab 379 Euro zu haben – und damit 100 Euro günstiger als das billigste iPad Air Wer mit dem Einstiegs-Modell nicht zufrieden ist, muss 50 beziehungsweise 100 Euro drauflegen und erhält dafür 32 beziehungsweise 64 Gigabyte. Bei Apple kostet dieselbe Speichererweiterung gleich 90 beziehungsweise 180 Euro. Trotzdem ist das Fire HDX 8.9 kein Sparmodell, im Gegenteil: Sein Bildschirm ist bei etwas kleinerer Diagonale deutlich schärfer (2560 x 1600 Punkte vs. 2048 x 1536). Auch der Test im Büro und draußen zeigt, dass das Display des Fire HDX den des iPad Airübertrumpft: Er ist etwas heller und kontrastreicher, was sich gerade im Freien auszahlt.

Überraschend leicht


Dabei ist das Amazon-Tablet auch noch 100 Gramm (fast ein Viertel) leichter als das iPad Air– das merkt man im Alltag sofort. Ähnlich eng wie bei Apple ist allerdings die Bindung an das Amazon-System. Der Shop des Herstellers ist in jeden Anwendungsbereich (Bücher, Musik, Film, Apps) direkt eingebaut. Das ist bei Apple akzeptiert – bei einem Tablet jedoch, das auf Android basiert, wünscht man sich eigentlich auch Zugriff auf Googles Play-Store, zumal dieser noch deutlich besser bestückt ist als Amazons eigener Appstore. Mit ein paar Tricks ist das machbar – ebenso wie die nachträgliche Installation von Flash auf dem Fire HDX, dieser zwar ungeliebten, aber doch oft noch nötigen Erweiterung. Amazon selbst darf der Käufer zwar nicht nach solchen Tricks fragen, aber man legt dem auch keine technischen Hürden in den Weg: Auf dem Fire HDX laufen ganz normale Android-Apps, wie auf jedem anderen Tablet mit diesem System.

 

Bei der Bedienung des Tablets geht das Fire-OS einen gewissen Sonderweg, der jedoch nicht zum Schaden des Kunden ist. Herzstück ist das „Karussel“, auf dem alle Inhalte und Apps erscheinen, die man zuletzt benutzt hat. Der Fire HDX macht keinen Unterschied zwischen einzelnen Arten von Inhalt – etwa E-Books, Musik oder Filmen. Beim iPad hingegen muss man immer erst die passende App suchen. Um auch traditionellen Nutzern gerecht zu werden, kann man das Karussell nun auch aus dem Weg schieben und stattdessen einen Bereich nutzen, der wie ein typischer Android-Homescreen aussieht.

Alles flutscht

Wenn man eine Weile mit dem Fire HDX gespielt hat, merkt man erst, wie flüssig alles abläuft. Kein Ruckeln, keine Verzögerung – das ist das Verdienst des schnellen Prozessors. Trotzdem ist die Akkulaufzeit sehr gut. In der Praxis sind die von Amazon versprochenen zwölf Stunden zwar eher schwer zu erreichen, zehn Stunden jedoch sind trotz maximaler Bildschirm-Helligkeit realistisch. Die Soundqualität ist ebenfalls hervorragend, selbst wenn das Tablet flach auf dem Tisch liegt – dank der abgeschrägten Ränder, in die die Lautsprecher eingearbeitet sind. Anders als das 7-Zoll-Modell besitzt das Fire HDX 8.9 eine echte Kamera auf der Rückseite, die auch ganz vernünftige Fotos schießt – jedenfalls im Vergleich zu anderen Tablets. Demnächst wird es das Modell auch mit UMTS/LTE geben (LTE nur für Vodafone), ich habe jedoch die WLAN-Variante getestet.

Was derzeit leider noch fehlt, ist KindleFreetime: Damit werden Eltern ihrem Nachwuchs einen geschützten Zugang einrichten können, über den sie Zeit und Rechte fein dosieren können. Doch auch die aktuellen Kinderschutz-Funktionen sind schon im Vergleich zur Konkurrenz beispielhaft. Schade nur, dass Amazon auf die HDMI-Buchse verzichtet. Stattdessen muss man Fernseher drahtlos über den Miracast-Standard koppeln. Da dies derzeit kaum ein aktuelles Modell unterstützt, brauchen Sie einen entsprechenden Empfänger (ab 40 Euro). Weniger überzeugt haben mich auch die Origami-Cover, die Amazon für etwa 50 Euro verkauft: Sie lassen sich zwar cool falten und als Standhilfe verwenden, wiegen aber fast so viel wie das Tablet selbst.

Fazit: Gelungene iPad-Alternative
Das Kindle Fire HDX übertrifft Apples iPad Air in den meisten Disziplinen. Es ist kein 5:0-Kantersieg, eher ein 5:4, aber dass es überhaupt einem Hersteller gelingt, ein besseres Tablet abzuliefern, ist schon ein kleines Wunder.

Das neue Kindle Fire HDX 7-Tablet

Empfehlung der Woche

 

Das neue Kindle Fire HDX 7-Tablet

Weihnachtsgeschenk Tablet

Kindle Fire HDX 7-Tablet

7-Zoll-HDX-Display (17 cm), WLAN, optionales 4G-LTE, 16 GB, 32 GB oder 64 GB

” Preis – Leistungsverhältnis schnitt bei diesem Tablett im Vergleich zu den anderen Tabletts am Besten ab”

HDX-Display mit farbgetreuer Darstellung, leistungsstarkem Quad-Core-Prozessor für eine schnelle, flüssige Performance und Grafiken in Konsolen-Qualität
  • Exklusives 7-Zoll-HDX-Display (1920×1200), hohe Pixeldichte (323 ppi) und perfekte, farbgetreue Darstellung (100% sRGB), die für lebendige, naturgetreue Bilder sorgen, die die Standard-HD-Qualität übertreffen
  • Der schnellste Prozessor unter den 7-Zoll-Tablets—leistungsstarker 2,2-GHz-Quad-Core-Prozessor und 2 GB RAM für ein schnelles, flüssiges Erlebnis beim Spielen, Video schauen und Multitasking
  • Bleiben Sie produktiv mit dem ultraschnellen Webbrowser, der integierten OfficeSuite sowie der E-Mail- und Kalender-App für Web.de, T-Online, Outlook und mehr
  • Das neue Kindle FreeTime—Eltern können für jedes ihrer Kinder ein eigenes Profil anlegen und festlegen, welches Kind auf welche Bücher, Apps und Spiele zugreifen darf. Eltern haben ebenfalls die Möglichkeit, tägliche Zeitlimits einzurichten oder bestimmte Kategorien, z. B. Spiele zu beschränken, während Bücher unbegrenzt gelesen werden dürfen
  • Mit der ultraschnellen 4G-LTE-Mobilfunktechnologie (optional) können Sie unterwegs Ihre E-Mails lesen, im Internet surfen und mehr

 

Kindle Fire HDX 7-Tablet

Das neue Kindle Fire HDX 7-Tabletkt-slate-01-lg-noVid._V355463937_

Bahnbrechender HDX-Bildschirm

Der Kindle Fire HDX verfügt über einen hochauflösenden Bildschirm (1920×1200) sowie eine hohe Pixeldichte (323 ppi) und bietet eine unglaubliche Multimedia-Erfahrung. Das Display enthält über 2 Millionen Pixel, die für lebendige, naturgetreue Bilder sorgen, die die Standard-HD-Qualität übertreffen.

Perfekte Farben

Beide Kindle Fire HDX-Bildschirme, sowohl der 17,8 cm (7 Zoll) als auch der 22,6 cm (8,9 Zoll) große, geben Farben perfekt wieder (100% sRGB) und stellen Bilder und Videos so dar, wie es der Fotograf oder der Kameramann beabsichtigt hat.

Amazon greift Google und Apple an

feature-os._V355001109_

Mittwoch, 25. September 2013

Kindle Fire HDX ist stark und günstigAmazon greift Google und Apple an

Amazon stellt zwei neue Tablet-Computer mit 7 und 8,9 Zoll großen Bildschirmen vor. Die Kindle-Fire-HDX-Geräte bieten exzellente Technik zu einem sehr günstigen Preis. So günstig, dass der US-Online-Händler durch den Verkauf der Tablets wahrscheinlich kaum etwas verdient.

Die Tablet-Konkurrenz nimmt kurz vor Beginn des Weihnachtsgeschäfts an Fahrt auf. Nachdem Google mit dem neuen Nexus 7 vorlegte, hat jetzt Amazon zwei neue Kindle-Fire-Geräte vorgestellt. Die HDX-Modelle erscheinen mit 7 und 8,9 Zoll großen Displays, die eine sehr hohe Pixeldichte bieten. Amazon kommt damit Apple zuvor, das voraussichtlich im Oktober neue iPads präsentiert.

Amazon-Chef Jeff Bezos hofft auf ein gutes Weihnachtsgeschäft mit den neuen Kindle-Fire-HDX-Tablets. Amazon-Chef Jeff Bezos hofft auf ein gutes Weihnachtsgeschäft mit den neuen Kindle-Fire-HDX-Tablets.(Foto: Amazon)

Das kleinere Amazon-Tablet hat auf 7 Zoll 2560 x 1600 Pixel, was 323 ppi entspricht. Das Kindle Fire HDX mit 8,9-Zoll-Display kommt mit 2560 x 1600 Pixeln sogar auf 339 ppi. Die kapazitive Schicht der Touchscreens sitzt direkt im Display-Glas, wodurch Amazon die Tablets dünner machen konnte. Apple setzt bei seinen neuen iPads voraussichtlich auf die gleiche Technik.

Beide Geräte werden von Qualcomms Vier-Kern-Prozessor Snapdragon 800 angetrieben, der mit einer Taktung von bis zu 2,2 Gigahertz arbeiten kann. Laut Amazon ist der Chip damit mehr als dreimal so kräftig wie der Prozessor der Vorgänger-Geräte. Die Grafik-Einheit Adreno 330 soll die Performance der aktuellen Fire-HD-Tablets sogar um ein Vierfaches übertreffen. Der Arbeitsspeicher der neuen Amazon-Geräte wurde auf zwei Gigabyte verdoppelt.

Auch das große Tablet ist ein Leichtgewicht

 

Das Kindle Fire HDX 7 misst 186 x 128 x neun Millimeter und wiegt 303 Gramm. Das 8,9-Zoll-Tablet hat ein Magnesium-Gehäuse, misst 231 x 158 x 7,8 Millimeter und ist 374 Gramm leicht. Das größere Gerät hat neben einer Frontkamera auch eine 8-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz auf der Rückseite, die Videos in 1080p-Auflösung aufnehmen kann.

Amazon gibt die durchschnittliche Laufzeit seiner neuen Tablets mit elf Stunden an. Liest man E-Books auf den Geräten, regelt die CPU automatisch herunter und der Akku soll bis zu sechs Stunden länger durchhalten. Als besonderes Service-Feature haben die Tablets einen sogenannten “Mayday Button”. Über ihn sollen Nutzer rund um die Uhr an 365 Tagen direkt mit einem Amazon-Experten verbunden werden, der ihnen bei Problemen hilft. Dabei hat er vollen Zugriff auf das Tablet und kann sogar auf den Bildschirm Markierungen oder Hinweise zeichnen.

Nutzer bleiben in Amazons Shopping-Welt

Bei diesen Hardware-Spezifikationen verdient Amazon vermutlich nur sehr wenig am Verkauf der Geräte. Für den Online-Verkäufer ist dies aber nur zweitrangig. Amazon will in erster Linie seine Videos, Musik und Bücher an Mann und Frau bringen. Daher werden die Android-Tablets mit der neuesten Version von Amazons eigener Benutzeroberfläche ausgeliefert. Fire OS 3.0 alias “Mojito” zwingt dabei die Nutzer zwar nicht, die  Angebote des Unternehmens zu konsumieren, macht es ihnen aber besonders leicht und schmackhaft, darauf zuzugreifen.

Konkurrenz-Inhalte können auf Fire-Tablets nur schwer, oft nur über Umwege, konsumiert werden. Android-Apps laufen zwar problemlos auf Amazons Geräten, doch auch für Anwendungen hat der Super-Verkäufer einen eigenen Store, wodurch Google nichts von diesem Geschäft hat.

Amazon bietet zunächst nur in den USA beide Fire-HDX-Tablets mit wahlweise 16, 32 oder 64 Gigabyte internem Speicher an. Der günstigste Preis für das 8,9-Zoll-Modell ist 379 Dollar, die LTE-Version kostet 479 Dollar. Das Kindle Fire HDX 7 ist mit 16 Gigabyte-Speicher für 229 beziehungsweise 329 Dollar zu haben. Die Geräte können in den USA vorbestellt werden, die 7-Zöller ohne 4G liefert Amazon ab Mitte Oktober aus, die großen WLAN-Modelle ab 7. November. Wann und zu welchen Preisen das Unternehmen die neuen Tablets in Deutschland auf den Markt bringt, ist noch offen.

Quelle: n-tv.de , kwe

Schmuck

Goldmaid Geschenk Aktion - gratis Kette
Dunkle Edelsteine
Titan Schmuck

Kategorien

Diamanten und Perlen Silberschmuck Goldschmuck Edelstahl Aufbewahrung

Empfehlungen basierend auf Ihren besuchten Seiten

iPhone 5S

Das iPhone 5S will mit Tempo, Sicherheit und besserer Kamera überzeugen. Stimmt das? COMPUTER BILD hat das Smartphone in den erbarmungslosen Labor-Test geschickt.

iPhone 5S © COMPUTER BILD

iPhone 5S: COMPUTER BILD hat das Smartphone auf Herz und Nieren geprüft.

Herausragendes Merkmal des iPhone 5S ist der Fingerabdruck-Sensor, der unauffällig im Home-Button integriert ist. Statt mit einer Zahlenkombination entsperren Sie Ihr Smartphone künftig auf Wunsch mit einem einzigen Fingertipp. Sie können auch andere Nutzer und deren Abdruck registrieren. Touch ID ersetzt aber auch die Passwort-Eingabe. Das ist praktisch für Einkäufe im iTunes-Store. Eine Schicht aus Saphirglas soll den Sensor vor Kratzern schützen. Klingt praktisch und funktioniert auch schnell – aber wirklich sicher ist Touch ID nicht. COMPUTER BILD konnte den Sensor mit etwas Kerzenwachs und Latex in Minutenschnelle austricksen.

Neue Chips an Bord

Kein neues iPhone ohne neuen Prozessor: Im iPhone 5S kommt der A7-Chip zum Einsatz. Damit ist das Telefon nach Herstellerangaben das erste Smartphone mit einem 64-Bit-Prozessor. Er soll mehr als doppelt so schnell sein wie der aktuelle A6-Chip und 56-mal schneller als der Prozessor aus dem ersten iPhone. Dazu gab es die Ankündigung, dass iOS 7 mit 32- und 64-Bit-Apps arbeitet. Doch wie schnell ist der neue A7 wirklich? Im Test sprachen insbesondere die Benchmarks eine deutliche Sprache: Mit 1.393 Punkten im Single-Core- und 2.473 Punkten im Multi-Core-Test fiel das GeekBench-Ergebnis mehr als doppelt so hoch aus wie bei iPhone 5 und 5C. In puncto Grafik ein ähnliches Resultat: 6.187 Punkte und 55 Frames pro Sekunde im GFXBench – mit 3.271 Punkten und 29 Frames pro Sekunde weist das iPhone 5S die Konkurrenz in die Schranken.


Jetzt wird’s bunt. Apple bringt gleich zwei neue iPhones auf den Markt. Das farbige iPhone 5C und das edlere iPhone 5S. Beide Modelle sind keine Schnäppchen.

Rekordverdächtig

Im COMPUTER BILD-Labor gehen wöchentlich neue Smartphones ein. Das iPhone 5S stach aus der Masse hervor: Rekord im SunSpider- (402ms) und Google V8-Test (5.767 Punkte). In Verbindung mit iOS 7.0.1 zeigte sich Apples Flaggschiff erstaunlich leistungsfähig. Beide Tests absolvierte das Gerät mit Bravour und war im Vergleich zu den anderen iPhones fast doppelt so schnell. Hier hat Apple ganze Arbeit geleistet.

Display

Beim Bildschirm hat sich nominell nichts getan, es ist genauso groß wie beim iPhone 5: 1136×640 Pixel verteilen sich auf eine Diagonale von vier Zoll. Dank des schmalen Gehäuse liegt das 5S gut in der Hand und lässt sich auch einhändig bequem bedienen. Die Darstellungsqualität ist unverändert gut und im Sonnenlicht ist es besser ablesbar als die Bildschirme der meisten Samsung-Galaxy-Modelle.

iPhone 5S als Fitness-Smartphone

Dem A7-Chip stellt Apple den M7-Prozessor zur Seite. Dieser kümmert sich überwiegend um die Registrierung der Bewegungsdaten. So wird das iPhone 5S zum Fitnesstracker. Mit Nike+ Move steht zum Start eine App zur Verfügung, die diese Funktionen unterstützt. Gesammelte Bewegungsdaten übermittelt die App unter anderem an das Game Center.

Schnelles Internet

Das iPhone 5S funkt auch in den schnellen LTE-Mobilfunknetzen von Vodafone und O2 sowie außerhalb der Großstädte. Bei guter LTE-Verbindung gibt es mächtig Gas: 50 Mbps und mehr sind kein Problem. Mit VDSL geht’s auch nicht schneller. Für flottes Surfen sorgt aber vor allem der neue iOS-7-Browser. Mit dem 5S surft sich’s flotter als mit allen anderen Smartphones. Telefonieren kann man mit dem neuen iPhone natürlich auch. Die Klangqualität ist gut.

Alte Auflösung, neue Kamera mit Doppelblitz

Der neue Sensor erfasst im Vergleich zum iPhone 5 ein 15 Prozent größeres aktives Sichtfeld. Die Auflösung liegt unverändert bei acht Megapixel wie beim iPhone 5 und 4S. Dennoch ist die Fotoqualität etwas besser, Tageslichtfotos zeigen natürliche Farben und eine hohe Dynamik. Die Schärfe ist in den Randbereichen höher als beim iPhone 5C und 5. Aufnahmen im Halbdunkel sind minimal besser als mit iPhone 5 und 5C, können aber mit Nokias Lumia-Smartphones nicht mithalten. Dafür hat das iPhone 5S einen Blitz aus zwei LED-Leuchten in unterschiedlichen Farben (Bernstein und Weiß). So sind mit Blitz stimmungsvollere Bilder möglich. Beeindruckend: Hält man das Kamerasymbol gedrückt, schießen die neuen iPhones Fotos in Serie. Hier schaffte das iPhone 5S im Test innerhalb von zehn Sekunden 93 Aufnahmen. Anschließend kann man sich das beste Foto aussuchen. Das iPhone 5S schießt ausgesprochen farbechte Bilder (Note 1,56 – iPhone 5 3,78). Dank schnellem Auslöser sind auch scharfe Fotos von bewegten Objekten kein Problem. Einziges Manko: Ohne Blitz wird das bekannte Bildrauschen ähnlich deutlich wie beim Vorgänger.

» iPhone 5S: Jetzt 30 Euro Bonus über den Online-Ankaufdienst Flip4New sichern

Video und Zeitlupe

Als erstes Smartphone nimmt das 5S Zeitlupenvideos ruckelfrei (120 Bilder pro Sekunde) auf. Dabei wird die Auflösung geringfügig auf 720p-HD-Auflösung reduziert. Das stört in der Praxis nicht – Sportfilmchen oder Kindervideos machen so richtig Spaß. Im Editor kann anschließend auf dem iPhone bestimmt werden, welche Passagen zeitverzögert laufen sollen, und welcher Teil des Videos normal gezeigt werden soll. So macht Hobbyfilmen Spaß.Sonst werden Videos in Full HD gespeichert.

Der neue Anstrich: Kratzfest und stabil?

Statt in Schwarz und Weiß bietet Apple das iPhone 5S in den Farben Gold, Silber und Space Grey an. Die Abmessungen entsprechen denen des iPhone 5. Doch hat Apple aus Scuffgate gelernt und das Gehäuse robuster gemacht? Leider nur sehr moderat. Im Kratztest mit einer Diamantspitze und definierter Kraft (ein Millinewton (mN) bis 100 mN) trug die Rückseite einen sichtbaren Schaden davon. Am Rand, dem umstrittenen Schwachpunkt des Vorgängers, blieben nach einem beherzten Einsatz mit der Schere ebenso Spuren zurück. Entwarnung gibt es für das Display: Sowohl Kratztest als auch Falltest aus 70 Zentimetern Höhe hat die Vorderseite unbeschadet überstanden. Insgesamt solide, aber nicht unzerstörbar.

Vergleich Apple iPhone 5S, iPhone 5C, iPhone 5

Vergleich der technischen Daten von iPhone 5S, iPhone 5C und iPhone 5.

iPhone 5S iPhone 5C iPhone 5
Display 4 Zoll (16:9) 4 Zoll (16:9) 4 Zoll (16:9)
Auflösung 1136×640 1136×640 1136×640
326 ppi 326 ppi 326 ppi
Speicherplatz 16, 32, 64 GB 16, 32 GB 16, 32, 64 GB
RAM 1 GB 1 GB 1 GB
Prozessor Apple A7 ARMv8 Apple A6 ARMv7 Apple A6 ARMv7
Taktfrequenz 2×1,3 GHz 2×1 GHz 2×1 GHz
Abmessungen 123,8×58,6×7,6 124×59,5×8,9 123×58,5×7,6
Gewicht 112 g 132 g 112 g
Kamera 8 Megapixel 8 Megapixel 8 Megapixel
Frontkamera 1280×720 1280×720 1280×720
Videoaufnahme 1920×1080 1920×1080 1920×1080
Blitz Dual-LED LED LED
Akku 1.560 mAh 1.510 mAh 1.440 mAh
Datentransfer UMTS/HSUPA, DC-HSPA+ bis 42 Mbps, WLAN-n, GSM/EDGE, Bluetooth 4.0, LTE UMTS/HSUPA, DC-HSPA+ bis 42 Mbps, WLAN-n, GSM/EDGE, Bluetooth 4.0, LTE UMTS/HSUPA, DC-HSPA+ bis 42 Mbps, WLAN-n, GSM/EDGE, Bluetooth 4.0, LTE
UVP bei Erscheinen Shivas Shop699 € (16 GB)
799 € (32 GB)
899 € (64 GB)
Shivas Shop599 € (16 GB)
699 € (32 GB)
Shivas Shop679 € (16 GB)
789 € (32 GB)
899 € (64 GB)

» iPhone 5S, 5C & Co.: Sind Apples Smartphones wirklich so verschieden?

Fazit: iPhone 5S

Die neuen Farben sehen edel aus, selbst die goldfarbene Variante wirkt erfreulich konservativ und hat kaum etwas vom aufdringlichen Neureichen-Chic. Die zunächst kaum sichtbaren Änderungen der neuen „S-Klasse“ haben es in sich: Der Apple A7 Prozessor stellte im Labor-Test neue Bestwerte auf und zeigt sich auch für aufwändige Apps gerüstet. Die neue Kamera konnte auch überzeugen. Zusammen mit der neuen App und dem schnellen Chip gelingen nicht nur gestochen scharfe Aufnahmen bei Tageslicht, auch bewegte Objekte werden besser festgehalten. Die eingebaute Slow-Motion-Funktion macht in der Praxis richtig Laune und verleitet zu spaßigen Experimenten. Wäre Touch ID nicht so leicht zu überlisten, hätte Apple auch in Sachen biometrischer Datensicherheit einen großen Schritt getan. Trotzdem bleibt ein großes Komfort-Plus und ein Sicherheitsgewinn für Leute, die aus Bequemlichkeit keinen PIN nutzen. So ist das aktuelle iPhone 5S das „beste iPhone bislang“.

Shivas Shop – iPhone  iPhone-5S-Kamera-Farbtreue-

Welche Spielkonsole ist besser?

PlayStation 4 - Konsole inkl. Killzone: Shadow Fall + 2 DualShock 4 Wireless Controller + Kamera Von Sony Preis: EUR 499,00

PlayStation 4 – Konsole inkl. Killzone: Shadow Fall + 2 DualShock 4 Wireless Controller + Kamera
Von Sony
Preis: EUR 499,00

Im großen Kampf der Konsolen hatte sich Sony zuerst aus der Deckung gewagt: Bereits im Februar hatte der Konzern die Playstation 4 angekündigt – allerdings, ohne die Hardware der Konsole zu zeigen. Dafür ernteten die Japaner Hohn und Spott. Der große Konkurrent Microsoft wartete bis Mai, präsentierte die Xbox One mitsamt Konsole zum Anschauen.Kritik gab es trotzdem: Das Unternehmen konzentrierte sich bei der Präsentation zu sehr auf die Multimediafähigkeiten des Geräts. Die Optik der Xbox Onekam auch nicht gut weg – sie erinnere an einen Videorekorder, spotteten manche. Die Folge: Die Gamer waren enttäuscht. Sie fürchteten, statt einer Spielekonsole ein buntes Entertaiment-Center vorgesetzt zu bekommen. Bei der Präsentation der neuen Konsole dauerte es 25 Minuten, ehe Microsoft auch auf Spiele einging.

Microsoft muss zurückrudernMicrosoft ließ auch danach kaum ein Fettnäpfchen aus und stolperte von einer Verlegenheit in die nächste. Auf der Spielemesse E3 kam es dann zum großen Aufeinandertreffen der beiden Rivalen: Sony ging eindeutig als Sieger hervor. Microsoft hatte mit dem Wirbel um Online-Zwang und die Verwendung von Gebrauchtspielen zu kämpfen. Rivale Sony konnte sich entspannt zurücklehnen. Spätestens als Sony den Preis der neuen Konsole bekanntgab, war Microsoft endgültig geschlagen und gedemütigt: Die Playstation 4kostet 399 Euro, die Xbox One499 Euro.Das Unternehmen aus Redmond gab sich reumütig, reagierte auf das Debakel und ruderte in vielen Bereichen zurück. Am 22. November erscheint nun die Xbox One Eine Woche später, am 29. November, folgt die Playstation 4 Viele Käufer stehen vor der Qual der Wahl. FOCUS Online hat die beiden Geräte gegenüber gestellt: Was können die beiden Super-Konsolen im direkten Vergleich – sowohl, was den Preis, als auch was Spiele oder die technische Ausstattung angeht? Wir gehen Punkt für Punkt vor.

Die Xbox One mit Kinect und Controller

Die Xbox One mit Kinect und Controller

Samsung S4

 

Produktinformation
Samsung S4

Samsung Galaxy S4 Smartphone (12,7 cm (4.99 Zoll) AMOLED-Touchscreen, 16 GB interner Speicher, 13 Megapixel Kamera, LTE, Android 4.2) white-frost
Von Samsung

Preis: EUR 462,62

Verfügbarkeit: Versandfertig in 1 – 2 Werktagen
Versand und Verkauf durch media-snip

 

Shiva`s Shop

Durchschnittliche Kundenbewertung:  
(634 Kundenrezensionen)

Produktbeschreibung

Samsung GALAXY S4 I9505 LTE white, Quad Core/ 2 GB RAM/ Android/ Version: 4.2.2/ 12,7 cm (5`)/ Auflösung: 1920×1080 Pixel/ EDGE, GPRS, GSM 1800, GSM 850, HSUPA, LTE, UMTS, GSM 900/ weiß/ 137 x 70 x 7,9 mm/ 130 g/ Intel/ Micro-Sim, Micro-SD


Produktinformation

  • Amazon-Verkaufsrang: #47 in Elektronik & Foto
  • Farbe: weiß / 16 GB
  • Marke: Samsung
  • Modell: GT-I9505ZWADBT
  • Anzahl der Produkte: 1
  • Abmessungen: 5.38″ h x .31″ b x 2.75″ l, .29 Pfund
  • Festplatte: 16GB
  • Ursprüngliche Auflösung: 1080×1920 Pixel
  • Display-Größe: 4.99

Features

  • Full HD mit 1.920×1.080 Pixeln und einer Pixeldichte von 441 ; Android 4.2 Jelly Bean und der Samsung Touchwiz 4.0 Oberfläche
  • 16 GB interner Speicher (teilweise vom Betriebssystem belegt) kann mit einer microSD-Speicherkarte um bis zu 64 GB erweitert werden
  • Abmessungen 136.6 x 69.8 x 7.9 Millimeter bei nur 130 Gramm Gewicht und ein 2.600 mAh Akku
  • Dank des IR-Sensors verwandelt sich das Galaxy S4 mit einer App zur Universalfernbedienung
  • Lieferumfang: Handy, Akku, Ladeadapter, Headset, Datenkabel, Kurzanleitung, Handbook

Samsung S4Aus der Amazon-Redaktion

Produktbeschreibung 

Samsung Galaxy S4 Smartphone

Life companion

Das Samsung Galaxy S4 bereichert und vereinfacht den mobilen Lebensstil mit Funktionen und raffinierter Technik. Die Freude am gemeinsamen Erleben, die Unterstützung in alltäglichen Lebenssituationen und ein erweiterter Bedienungskomfort spiegeln sich darin wieder. Das zeigt sich anhand von cleveren Kamera- funktionen, vielfältigen Möglichkeiten des Teilens und speziell entwickelten Anwendungen. Seine Schnelligkeit beweist das Samsung Galaxy S4 gleich an vielen Stellen. Ein 1,9 GHz Quad-Core-Prozessor bildet zusammen mit einem umfangreichen Arbeitsspeicher das Herzstück der Leistungsfähigkeit. Dank LTE- Kompatibilität und dem neuen 802.11ac WLAN-Standard erzielt es eine hohe Datenübertragungsrate. Das Samsung Galaxy S4 verfügt zugleich über ein großes Full HD Super AMOLED-Display und ein erstaunlich schlankes, kompaktes und griffiges Gehäuse.

Mit Dual Shot zwei Perspektiven gleichzeitig aufnehmen

Bis jetzt ist derjenige, der auf den Auslöser drückt nicht auf den Aufnahmen zu sehen. Ganz so, als wäre er nicht dabei gewesen. Bis jetzt, denn mit der Dual Shot- Funktion wird der Nutzer Teil des erlebten Momentes. Dank der gleichzeitigen Aufnahme wird das Bild der Frontkamera in das Bild der Hauptkamera eingeblendet.

Fotos mit Gesangseinlage

Mit dem Galaxy S4 und der Funktion “Sound & Shot” einfach ein Foto mit den Umgebungsgeräuschen wie Stimmen oder Musik aufnehmen. So werden Erinnerungen lebendig.

Die Dynamik festhalten

Mit Drama Shot machen Sie Bewegungen in einem einzigen Foto sichtbar. Dazu wird eine Bildserie von einem sich bewegenden Fotomotiv in einer Collage zusammengefasst, wobei der Bewegungsablauf Schritt für Schritt erhalten bleibt. So werden Erinnerungen in einem faszinierendem Gesamtbild festgehalten.

Gemeinsam genießen

Sie wollen gemeinsam Musik hören oder Spiele spielen? Mit Group Play können sie mehrere Galaxy S4 miteinander verbinden und so gemeinsam dieselbe Musik hören, den letzten Highscore knacken oder auf Fotos und Dokumente zugreifen.

Thematisch geordnet & eindrucksvoll zusammengestellt

Sie haben die Wahl, wie Ihre Fotos sortiert werden. Lassen Sie sich diese anhand von Voreinstellungen anzeigen oder erstellen Sie völlig frei eigene Alben, um Aufnahmen nach Personen, Orten, Ereignissen oder anderen Parametern einzuordnen. Mit Hilfe von Vorlagen können Fotos mit Texten kombiniert und als Fotobuch zusammengestellt sowie anschließend ausgedruckt werden.

Unterhaltsame Inhalte an einer Stelle

Musik, Videos, eBooks, Spiele und Lernmittel finden Sie zentral im Samsung Hub. Scrollen Sie einfach durch die übersichtlichen Ansichten im Magazin-Stil, um direkt auf Ihre mobilen Inhalte zuzugreifen. Ebenso einfach ist es, im Samsung Hub neue Inhalte zu erwerben, da diese in einem einzigen Shop verfügbar sind.

Berührungslose Vorschau dank Air View

Warum die Datei gleich öffnen? Einfach den Finger über eine E-Mail oder eine Zeitleiste des Videos halten, und schon wird der Inhalt angezeigt.

Intuitive Bedienung durch Gestensteuerung

Steuern Sie Ihr Galaxy S4 ganz natürlich per Handbewegung – ob Sie durch eine Webseite scrollen, Musiktitel auswählen oder einen Anruf entgegennehmen.

Smarte Pause

Das Galaxy S4 folgt Ihrem Blick und stoppt ein Video, sobald Sie wegsehen. Oder bewegt sich auf einer Webseite Ihrer Handbewegung entsprechend nach oben oder unten.


Kundenrezensionen

Hilfreichste Kundenrezensionen

918 von 1004 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
4Grandioses Smartphone mit kleineren Schwächen 
Von Filmfan1980 
Hallo! Nachdem ich bereits das HTC One Anfang April von Amazon geliefert bekam (vgl. dazu meine HTC One Rezension) und mich dieses Gerät leider nicht vollends überzeugen konnte, habe ich mit dem Galaxy S4 nun endlich einen würdigen Nachfolger für mein Galaxy S2 gefunden. Nur soviel zum HTC: Das One ist ebenfalls ein tolles Gerät, allerdings störte mich persönlich die fehlende Hardware-Menütaste dann doch sehr stark (durch die zusätzliche Menüleiste ist in vielen Apps nicht der komplette Bildschirm nutzbar), die Kamera war nur mittelmäßig und das Display konnte mich leider auch nicht vollends überzeugen (was aber daran liegen kann, dass ich durch das S2 an AMOLED gewöhnt bin oder auch an den Qualitätsstreuungen der HTC Displays, vielleicht auch einfach nur Geschmackssache). In Summe sicherlich ebenbürtige Geräte, die beide ihre Vor- und Nachteile haben. Bei Connect liegt zum Beispiel das S4 auf Platz 1, bei Chip das HTC One. Am Ende also eine Frage der persönlichen Vorlieben. Im Folgenden möchte ich eine Zusammenfassung der wichtigsten Pro und Contras des Galaxy S4 aus meiner Sicht geben.

POSITIV:
=========
+ Das Display ist einfach eine Wucht. Bei gleicher Gehäusegröße wie beim S3 hat Samsung die Diagonale nochmal von 4,8 auf 5“ erhöht und die Auflösung auf Full-HD. Das Display ist gestochen scharf, die Farben sind (wie man es von S-AMOLED kennt), als „knallig“ zu bezeichnen, lassen sich aber mit der Option „Professionelles Foto“ auch natürlicher einstellen. Als Nachteil gegenüber LCD Displays wie beim One sei zu erwähnen, dass die Helligkeit geringer ist (wer sein Gerät oft bei hellem Sonnenlicht im Freien benutzt, ist evtl. mit einem LCD besser bedient) und dass AMOLEDs kein perfektes Weiß darstellen (sieht man nur im direkten Vergleich mit einem hellen LCD). Dafür ist schwarz die absolute Stärke vom AMOLED. Schwarze Bildschirminhalte werden nicht beleuchtet, sind also nahezu perfekt schwarz, was für traumhafte Kontraste (Stichwort Schachbrett- oder ANSI-Kontrast) und Schwarzwerte sorgt. Die Blickwinkelstabilität des S4 ist sehr gut, wie auch schon bei meinem S2. Auch bei sehr seitlicher Betrachtung sind nur minimale Kontrastveränderungen sichtbar. Also ein riesiger Unterschied z. B. zum Xperia Z. Dank der Full-HD Auflösung ist entsprechend hochaufgelöstes Bild- und Videomaterial natürlich messerscharf. Einzelne Pixel sind nicht mehr erkennbar, sehr kleine Schrift ist noch lesbar. In Summe ein großartiges Display, das auf jeden Fall in der obersten Liga spielt. Diverse Testberichte bescheinigen dem S4 ein brilliantes und knackig scharfes Display mit satten Farben, sehr guter Blickwinkelstabilität, hohem Kontrast und perfektem Schwarzwert. Dafür leichte Abstriche bei weißem Hintergrund (minimaler Farbstich) und der Helligkeit (die sich allerdings im Vergleich zum S3 deutlich verbessert hat). Ob das Display besser oder schlechter als das Display des HTC One ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Mir persönlich gefällt es besser, aber das mögen andere anders sehen.

+ Leistung: Der 1,9 GHz Quadcore-Prozessor in Verbindung mit 2GB Ram bietet einfach eine brachiale Performance, das kann man nicht anders sagen. Das Gerät noch irgendwie zum Ruckeln zu bringen ist schon sehr sehr schwierig. Internetseiten bauen sich in Rekordzeit auf, Full-HD Videos spielt das Gerät ab, als wäre es ein Klacks, und haufenweise Apps im Hintergrund aktualisieren während man gleichzeitig im Internet surft, bringt das Gerät auch nicht in Verlegenheit. So macht das Spaß.

+ Akku: 2.600 mAh sehen auf dem Papier erstmal grandios aus. Beim S2 bin ich bei meinem Nutzungsverhalten meist 2 Tage mit einer Akkuladung hin gekommen. Ob das S4 das auch schafft, bleibt anzuwarten. Die zweite Akkuladung hat bei mir bislang mit Müh und Not einen Tag gereicht, allerdings spielt man am Anfang ja auch noch vergleichsweise viel mit dem Gerät rum und der Akku braucht ja noch ein paar Ladezyklen, bis er seine volle Kapazität erreicht hat. Werde daher die Rezension in einigen Tagen nochmal ergänzen, wenn ich mehr zur Akkulaufzeit sagen kann.
EDIT: Nachdem ich das S4 nun einige Wochen getestet habe, kann ich sagen, dass der Akku mindestens so lange hält wie bei meinem S2. Eher noch etwas länger. Bei meinem Nutzungsverhalten (jede halbe Stunde werden Mails abgerufen, mehrmals am Tag im Internet surfen, gelegentlich Whatsapp Nachrichten und ein paar Minuten telefonieren) hält der Akku bei mir meistens 2 Tage durch. Bei Wenignutzung auch 2,5 Tage. Bei Vielnutzung bekommt man den Akku natürlich auch ohne Probleme an einem Tag leer. Lässt man das Gerät ungenutzt liegen (W-Lan aus, UMTS an), hält der Akku bei mir hochgerechnet 5 Tage (20% Akku in 24 Stunden). Insgesamt ist die Akkuleistung sehr positiv.

+ Sprachqualität ist absolut überzeugend.

+ Drei Hardware-Buttons (zwei Softbuttons und ein mechanischer), also auch eine Menütaste!!! Power-Button rechts an der Seite (sehr vorteilhaft). Power-Button und Lautstärkewippe nicht im Gehäuse versenkt, somit gut zu ertasten.

+ Sehr effiziente Ausnutzung der Gehäusegröße: 5 Zoll Display, High-End Prozessor, 2.600 mAh Akku, wechselbarer Akku und SD-Kartenslot sind schon extrem beachtliche Eckdaten für eine Gehäusegröße von nur 136,6 x 69,8 x 7,9 mm und einem Gewicht von 130g. Zum Vergleich: Das HTC One ist etwas länger und dicker, hat aber nur ein 4,7“ Display, kein SD, Akku nicht wechselbar, 2.300 mAh Akku und wiegt 143g – die Kehrseite des schicken Aluminium-Unibody Gehäuses. In Sachen effiziente Ausnutzung der Gehäusegröße kann momentan kein anderes Smartphone dem S4 das Wasser reichen. Trotzdem ist es für ein Smartphone aus meiner Sicht grenzwertig groß. Durch das dünne und leichte Gehäuse stört es jedoch in der Hosentasche nicht, daher für mich noch in Ordnung. Größer dürfte es aber wirklich nicht mehr sein.

+ Kamera: Die Kamera macht selbst im Innenraum mit gedämmter Beleuchtung gute Bilder. Ein leichtes Hintergrundrauschen bei schlechter Beleuchtung ist normal, die Bilder sind aber wirklich brauchbar, der LED-Blitz leistet hier ganze Arbeit. Bilder bei ausreichender Beleuchtung werden absolut brilliant und sehr scharf. Auch bei Betrachtung in Großformat auf dem PC oder TV sind die Bilder top. In diesem Punkt ist das HTC One leider deutlich unterlegen, denn dessen Ultrapixel-Kamera nimmt zwar mehr Licht auf und macht deshalb bei Nacht hellere Bilder, insgesamt sind aber alle Bilder bei Betrachtung auf dem PC oder TV zu unscharf und verwaschen. Die Kamera des One konnte mich daher nicht überzeugen. Mit den Fotos des S4 bin ich dagegen absolut zufrieden. Videos mache ich mit dem Smartphone nicht, hier soll wiederum das HTC One besser sein.

+ SD-Kartenslot und wechselbarer Akku: Klar, diese beiden Punkte sollte man auch nicht überbewerten, allerdings hat so ein wechselbarer Akku schon Vorteile, wenn man das Gerät nach Ablauf der Garantie weiterverkaufen will. Denn oft ist nach 2 Jahren der Akku einfach platt. Bei Geräten mit fest verbautem Akku kann der Wechsel dann teuer werden. Ob man einen SD-Kartenslot braucht, muss jeder selbst entscheiden. Neben dem größeren Speicherplatz erhöht das auch einfach den Komfort (beim Umstieg auf’s neue Gerät können Daten und Einstellungen einfacher übernommen werden).

+ Vergleichsweise niedriger Strahlungswert (SAR-Wert) von 0,28 W/kg. Zum Vergleich: HTC One 0,86 W/kg, Xperia Z 0,55 W/kg, Optimus G 0,43 W/kg.

NEUTRAL:
==========
+/- Optik: Ich habe mich für das S4 in schwarz entschieden und bin insgesamt recht zufrieden mit der Optik. Klar, gegen das schicke Aluminiumgehäse des HTC One kommt es optisch nicht an, allerdings sieht es insgesamt doch recht schick und schlicht aus. Die Vorderseite mit dem breiten silbernen Rand finde ich sogar wirklich edel. Was etwas billig aussieht, ist die Rückseite. Diese soll mit ihrer sehr feinen, wabenartigen Struktur (nur optisch unter dem Lack) wohl eine Art Metallic-Effekt erzeugen, allerdings sieht es trotzdem schon sehr nach Plastik aus und fühlt sich auch so an. Hoffentlich gibt es bald andere Batteriedeckel für das S4. Die Rückseite ist leider auch SEHR anfällig für Fingerabdrücke und Schlieren von den Fingern. So stark habe ich das bislang noch bei keinem Gerät gesehen. In Summe geht die Optik des Gerätes schon in Ordnung, der schicke Metallrand und das nur 7,9 mm dünne Gehäuse reißen es wieder raus.
EDIT: Siehe dazu auch mein Edit unten beim Punkt “Sehr glatte Rückseite”. Es gibt bereits jetzt diverse alternative Akkudeckel für das S4 im Zubehörhandel, die das Gerät optisch und haptisch deutlich aufwerten!

+/- Speicherplatz (bezogen auf die 16GB Version): Der Vollständigkeit halber möchte ich hier noch erwähnen, dass von den 16GB des internen Speichers des S4 etwa 9,2 GB für Apps zur Verfügung stehen und dass man z. B. die großen Spiele i.d.R. NICHT auf die externe SD Karte verschieben kann (Samsung hat zwar inzwischen App2SD als Update nachgereicht, damit lassen sich aber nicht die großen Zusatzdateien der Spiele verschieben sondern nur die App selbst). Einige bemängeln dies oder wussten es scheinbar vor dem Kauf nicht. Man hat also 9,2 GB für installierte Apps und die externe SD Karte ist für sonstige private Daten (Fotos, Videos, Dokumente etc.). Das sollte einem vor dem Kauf bewusst sein. Wer also vor hat, diverse speicherfressende High-End 3D Spiele gleichzeitig zu installieren plus Offline-Navigation, der ist bei der 16GB Variante des S4 falsch und sollte die inzwischen verfügbare 32GB Version nehmen oder auf die 64GB Version warten.

+/- Lautsprecher: Der Sound ist ausreichend laut. Leider wieder nur ein einzelner Lautsprecher auf der Rückseite, also kein Stereo. Was aber natürlich den Vorteil einer schön „cleanen“ Gehäusefront hat. Der Lautsprecher ist nichts Besonderes aber absolut ausreichend.

+/- Die Zusatzfeatures wie Smart Scroll, Smart Pause, Intelligente Drehung sowie auch einige der Gesten (Scrollen/ Blättern durch Wischen über den Sensor) sind einfach nur Akkufresser ohne nennenswerten Mehrwert, die oft auch mehr schlecht als recht funktionieren. Ergo: Alles abgeschaltet. Was ganz gut funktioniert und auch ganz nützlich ist, sind Smart Stay (Display geht nicht aus, solange man drauf schaut – kennt man schon vom S2 und S3) und AirView (Vorschauanzeigen wenn der Finger knapp über dem Display schwebt – vergleichbar mit dem Mouseover am PC).

NEGATIV:
=========
– Bedienbarkeit der drei Buttons am unteren Rand: Dass das Display fast die gesamte Gehäusefront einnimmt und somit unter- und oberhalb des Displays nur noch wenig Fläche ist, hat leider auch seine Kehrseite. Da die drei Buttons somit sehr nahe am Displayrand sind, kommt es bei mir immer wieder vor, dass ich aus Versehen beim Drücken eines Knopfes auch auf’s Display komme und dabei ungewollte Aktionen ausführe. Ist wahrscheinlich Gewöhnungssache. Vom S2 bin ich es gewohnt, das Gerät mit einer Hand zu bedienen. Wenn ich das beim S4 mache und die Softbuttons mit dem Daumen drücke, kommt es vor, dass ich mit dem „Handballen“ des Daumens unbeabsichtigt auf’s Display tatsche, was ebenfalls ungewollte Effekte hervorrufen kann. Da muss ich mich wohl einfach noch umgewöhnen.

– Sehr glatte Rückseite: Wie auch schon bei meinem S2 (weiße Version) ist die Kunststoffrückseite extrem glatt, wodurch das Gerät schon bei kleinem Winkel (ca. 30°) von der Handfläche rutscht. Das S4 liegt mit seinen abgerundeten Kanten zwar sehr angenehm in der Hand, kann einem aber auf Grund der sehr glatten Rückseite auch leicht aus der Hand flutschen. Ich persönlich hätte mir eine matte Rückseite gewünscht, die auch nicht so anfällig für Fingerabdrücke und Streifen ist und deutlich weniger rutschig. Vielleicht kommt da ja bald noch was im Zubehörhandel. Würde das Gerät meiner Meinung nach optisch und haptisch deutlich aufwerten.

EDIT: Inzwischen gibt es Gehäuserückseiten für das S4 aus Aluminium oder in Aluminium-/Carbon-/Lederoptik (einfach mal bei eBay oder hier bei Amazon nach “Galaxy S4 Akkudeckel” suchen. Die Aluminium-Cover gibt es entweder mit breitem Kunststoffrand (bei Amazon z. B. von “Xubix”) oder auch fast komplett aus Alu (nur noch ganz dünner Kunststoffrahmen an der Seite sichtbar), bei Amazon am besten suchen nach “Galaxy S4 aluminium backcover”. Habe beide Varianten hier und bin absolut begeistert. Besonders letztere Variante sieht optisch einfach nur genial aus an dem Gerät und verleiht ihm eine Optik und Haptik, die meiner Meinung nach mit dem HTC One mindestens mithalten kann (für meinen Geschmack sogar in Summe schicker durch die “cleane” Front des S4). Leider berichten einige im xda-developers Forum von Empfangseinbußen bei diesen Aluminiumcovers von etwa 8-10%, was u. U. kritisch sein kann, wenn man ohnehin schon nur grenzwertigen Empfang hat. Ich konnte bei meinem Gerät allerdings weder mit Congstar noch mit Base diese Empfangseinbußen messtechnisch bestätigen. Weder in empfangsstarkem noch in empfangsschwachem Gebiet. Da hilft nur selbst testen. Ich kann die Alucover jedenfalls ohne Einschränkungen im WLAN-, Mobilfunk- oder GPS-Empfang nutzen. NFC funktioniert dann nicht mehr, brauche ich aber eh nicht.

– Wie schon oben erwähnt, ist der Einsatz bei hellem Sonnenlicht im Freien nicht die Stärke des S-AMOLED Displays. Bei direkter Sonneneinstrahlung kann man auch bei 100% Helligkeit nur noch schlecht lesen. Das Problem haben allerdings die allermeisten Smartphones.

– Einige kleinere Software-Bugs sind noch vorhanden. So funktioniert bei mir weder die „S Memo“ noch die „Story-Album“ App. Beide stürzen reproduzierbar ab. Für mich nicht tragisch, ich nutze diese Apps ohnehin nicht, aber hier muss Samsung wirklich noch nachbessern, denn dass vorinstallierte Apps nicht funktionieren, ist schon etwas peinlich.

FAZIT:
========
Perfekt ist auch das S4 nicht. Wie jedes Gerät hat es seine Vor- und Nachteile, die jeder für sich selbst anders gewichtet. Für meinen Geschmack ist es ein tolles Smartphone mit einem grandiosen Display, unglaublicher Performance, einer guten Kamera und erstklassiger Ausstattung bei extrem effizienter Ausnutzung der Gehäusegröße. Leichte Abstriche muss man bei der Optik/Haptik (Material) und der Bedienbarkeit machen. Dank der im Zubehörhandel erhältlichen Gehäuserückseiten habe ich nun auch ein S4 mit wertiger Optik & Haptik (schade, dass Samsung das nicht serienmäßig so gebracht hat, dann hätte niemand über das Material gemeckert). Ich bin super zufrieden und habe endlich einen würdigen Nachfolger für mein S2 gefunden.

Wer zwischen dem HTC One und S4 schwankt, muss sich entscheiden: Was ist wichtiger, ein Display mit besonders hoher Helligkeit (Outdoor) und strahlendem Weiß, oder ein Display mit intensiveren Farben und brutal gutem Kontrast & Schwarzwert (besonders gut für düstere Spiele & Filme)? Ein schickes Unibody-Aluminiumgehäuse wie aus einem Guss, oder ein leichteres Gerät mit größerem Display, wechselbarem Akku und SD-Kartenslot? Legt man Wert auf eine Hardware-Menütaste oder kann man damit leben, dass bei einigen Apps ein Teil des Displays durch eine zusätzliche Menüleiste nicht nutzbar ist? Und nicht zuletzt: Kann man sich mit der HTC Sense 5 Oberfläche anfreunden oder bevorzugt man eher eine klassischere Android-Oberfläche?
Wer die Wahl hat, hat die Qual :-)

100 von 114 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
1Displaybruch ohne äußere Einwirkung, Samsung lehnt Rep. ab! 
Von G. M. 
geändert: 13.10.2013
VORSICHT! ACHTUNG! Samsung, als eins der Unternehmen, die sehr gute und innovative Technik herstellen, hat nach seinem Höhenflug so langsam den Gottmodus erreicht. Als vierköpfige Familie, hat natürlich jeder von uns ein Smartphone. Und weil Samsung bisher immer gute Qualität geliefert hat, habe ich diesem Unternehmen und seinen Produkten bisher auch immer die Stange gehalten.

Nach 9 Samrtphones, ist der neuste Kauf das besagte Galaxy S4. Technisch sicher innovativ und leistungsfähig, aber es gibt auf dem Markt auch andere Hersteller, die Produkte in sehr guter Qualität mit Spitzentechnik bieten. Allen die das jetzt lesen kann ich nur raten:
KAUFT NUR SAMSUNG PRODUKTE WENN IHR KEINEN SERVICE BRAUCHT! Nun zu meiner Geschichte.
Ich habe mir mitte diesen Jahres das Galaxy S4 gekauft. Immer schön unter Verwendung einer Displayschutzfolie und Aussenhülle damit auch ja kein Krätzerchen an das Baby kommt. Wie immer habe ich meine Mails gecheckt und das Handy danach in meine Tasche gesteckt. ca. 15 Minuten später, wieder aus der Tasche geholt um eine Whatsapp zu senden. Mein Display war dunkel. Zuerst habe ich gedacht, vielleicht ist es ausgegangen. Knöpfe gedrückt, nichts passiert. Plötzlich fällt mir ein schwache Licht am oberem Rand auf. Nach genauer Betrachtung, Displayriss! Aber nicht an der Oberfläche! Das obere Glas ist völlig unversehrt und makellos, aber unterhalb des Glases ist des Oled gebrochen und kann nur noch ein paar unkenntliche schwache Lichtstreifen am oberen Rand produzieren. Ich war schockiert, denn das Handy ist mir weder runter gefallen, noch ist es irgendwelchen anderen außeren Einwirkungen wie Schläge etc. ausgesetzt gewesen. Draussen war es kalt aber die Sonne schien. Die letzten Minuten unter Funktion, lag das Teil im Auto. Hier war es sicher kalt. Dann habe ich es in die Tasche gesteckt wo es meiner Meinung nach nur zu einer starken Temperatur Differenz gekommen sein kann. Anders kann ich mir es nicht erklären.
Wie dem auch sei, ich habe mein S4 an Datrepair gesendet um es reparieren zu lassen. Nach einer Woche Prüfung habe ich eine Mail mit folgendem Text erhalten: Sehr geehrter Kunde, Ihr Gerät konnten wir innerhalb der Herstellergarantie bearbeiten. Anliegend erhalten Sie dazu weitere Informationen und den Kostenvoranschlag zur Instandsetzung. Mit freundlichen Grüßen Ihr dat repair-Team.

Kostenvoranschlag:
Sehr geehrter Kunde, bei der Überprüfung des Gerätes stellten wir fest, dass eine Behebung des Mangels im Rahmen der Herstellergarantie leider nicht möglich ist. Daher erstellen wir Ihnen diesen Kostenvoranschlag.
Austausch Display 150,42 Eur
Versandpauschale 4,16 Eur
19% USt 29,37 Eur
gesamt 183,95 Eur

Teilen Sie uns bitte die Entscheidung bis zum …… mit. Unter folgenden Optionen kann ich ankreuzen:
1. Ja, bitte führen Sie die Reparatur bzw. den Austausch aus.
2. Nein, bitte geben Sie das Gerät unrepariert zurück. Aufwandspauschale: 14,95 Eur inkl. Ust. und Versand.
3. Sofern Sie kein Interesse an der Rücksendung des defekten Gerätes haben, entsorgen wir das Gerät umweltgerecht und kostenfrei für Sie.

Tja, was für ein Schock! Was schiesst einem da alles so durch den Kopf. Wie lange habe ich mir überlegt, die fast 600 Euro zu investieren. Wissentlich, dass ein Großteil meines Geldes verbrannt wird, weil das S4 6 Monate später ohnehin überall ein Drittel günstiger ist. Ja, das habe ich in Kauf genommen. Aber, dass sich der Hersteller, drei Monate nach dem Kauf, seiner Verantwortung entziehen kann, damit habe ich in meinen schlimmsten Träumen nicht gerechnet. Ein echter Alptraum. Das Gefühl, unverschuldet die Fehler anderer zu bezahlen, nämlich eine fehlerfafte Produkttion einiger Geräte seitens Samsung (siehe div. Blogs und Foren mit Meldungen über Displaybrüche beim S4)

Ich denke Samsung hat vergessen, wer letztendlich das Unternehmen zum Erfolg gebracht hat. ES WAREN DIE KUNDEN, mit denen Samung sein Geld verdient hat. Wenn ich jetzt noch an den Regionalcode denke, den Samsung in seine neuen Smartfones integriert, und ich nun nicht einmal mehr auf meinen Chinageschäftsreisen eine günstige China- Telefonsimkarte kaufen und verwenden kann, dann frage ich mich, warum ich mich in Zukunft für ein Produkt von Samsung entscheiden sollte!

Schade, aber so wird aus einem FANBOY ein ….! Diese Rezension ist aktualisiert, und ich werde den Verlauf meines Falls weiter dokumentieren.

15.10.2013 nach umfangreicher Recherche habe ich folgendes ermitteln können:
1. ein maximales Lob an Amazon! Wer hier kauft hat die größten Chancen auf einen Ersatz, vorausgesetzt der Schaden liegt nicht zu lange nach dem Kauf.
2. Saturn z.B. fragt als erstes nach, ob man die Handy Zusatzversicherung abgeschlossen hat. (diese schein wohl nötig zu sein)Falls man keine abgeschlossen hat, schickt Saturn (und auch Mediamarkt) die Handys an eine eigene Reparaturfirma nicht Datrepair. Die Kosten liegen hier für einen Displaytausch bei ca. 290 Euro, was ordentlich verwundert. (verdient Saturn hier nochmal?) Das S4 ist bei Saturn ein Model was extrem häufig betroffen ist und ständig eingeschickt wird, O-Ton vom Mitarbeiter. Hier die Aussage vom Service- Mitarbeiter: Ja, die neuen Handys mit den riesigen Displays sind halt sehr, sehr empfindlich. Wer so ein Teil in die Hosentasche steckt oder etwas zu unsanft damit umgeht bekommt einen Displayriss. Auch das schöne HTC one mit der Alu- Außenhülle ist davon nicht verschont und wird auch regelmäßig eingeschickt. Durch die Displaygröße verwinden sich die Teile so stark, dass Risse entstehen. Merkwürdig an den weiteren Ausführungen ist, dass sich bei der Reparatur ein Gutachter das Handy ansieht und ebenfalls ein Gutachter von Samsung ein zweites Gutachten erstellt. Das schreit zu Himmel, und klingt für mich nach einer juristischen Absicherung für den Konzern. Ich denke es sind gigantisch viele Displays betroffen und weitaus mehr als man sich vorstellen kann. Und es werden täglich mehr.
3. Die Pressestelle von Samsung gibt keine Auskunft zu diesem Thema und verweist auf die Samsung Kundenhotline.
4. Bei Beschwerden über Facebook wird auf die Lob und Kritik Seite von Samsung verwiesen.
5. Ich denke ich werde die Reparaturkosten in Kauf nehmen und Samsung mit zukünftiger Nichtachtung strafen.
Für ein Gericht ist dies ein Bagatellschaden und dafür mache ich keine Fass auf. Rechnet mal alle Samsungprodukte zusammen die ihr jemals gekauft habt. Ich als Fan komme da fast auf eine fünf stellige Summe. Ich werde aus Konsequenz nun versuchen soweit es möglich ist nur noch Produkte von Alternativherstellern kaufen. Das wird Samsung sicher bereuen, denn ich hatte schon einen UHD Fernseher von Samsung in die engere Wahl genommen. Aber was ist wenn da mal etwas dran ist. Den Fehler mach ich nicht zweimal. In Zukunft werde ich auch das Thema Service bei Herstellern googeln und in meine Auswahl mit einbeziehen!

Ich hoffe es hilft euch bei einer Entscheidung zu einem neuen Handy!

Wenn ihr auch betroffen seid, meldet euch auf Facebook in der Gruppe Displaybruch Displayriss an.

22.10.2013 Update
Habe das Gerät repariert zurück erhalten. Allerdings ist der Aufkleber mit der Seriennummer abgeknibbelt. Der Aufkleber ist vorhanden, hat am Li Ken oberen Ende Knickerbocker und Falten wie man es von abgeknibbelten Etiketten kennt. Daher gehe ich davon aus, dass ich ein Austauschgerät bekommen habe. Imei stimmt, aber diese kann man auch manuell anpassen wenn man die technischen Möglichkeiten hat. Alles scheint soweit ok. Ich habe das Gerät, in beiden Händen haltend leicht verwunden und gegeneinander gedreht. Wie erwartet knirscht es wie bei bereits gebrochenem Glas. Es ist nach wie vor sehr flexibel. Daher werde ich es jetzt nur noch in Watte packen. Außerdem werde ich mir eine feste Halle mit Deckel besorgen, damit es optimal geschützt ist. Ohne, werde ich es mir nicht mehr in meine Jackentasche stecken. Habe keine Lust nochmal ein neues Display zu bezahlen.

Update: 28.10.2013
Die Software auf meinem Handy ist irgendwie anders. Habe nun ständig eine instabile Netzwerkverbindung unter WLAN.
Jetzt unterstelle ich Samsung, dass diese MAßNAHMEN in Verbindung mit den Netzanbietern stehen. Mit dem falschen Tastendruck wird eine Einstellung gespeichert die automatisch von WLAN auf Telefonnetz umschaltet, wenn die Intwrnetverbindung instabil ist. Das und der Regio-Lock wird den Netzanbietern wieder mehr Geld in die Kassen spülen. Nur komisch, das mein Netz vorher immer stabil war! Langsam reichts!

104 von 120 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
1Achtung: Region Lock! 
Von Hermann 
Bis vor kurzem hätte ich das Handy noch in höchsten Tönen gelobt, aber seitdem Zeitpunkt als der Region Lock von Samsung per Update verteilt wurde muss ich eine deutliche Kaufwarnung aussprechen. Dieses Produkt wird vom Hersteller im Nachhinein in seiner Funktionalität beschnitten! Als Aussendienstler bin ich oft im Ausland und habe immer wieder SIM-Karten aus fremden Ländern, ich weigere mich meine Freiheit von Samsung einschränken zu lassen. Sollte der Region Lock nicht rückgängig gemacht werden, geht mein S4 zurück zum Händler.

Ich hätte Minus-Sterne vergeben wenn es möglich gewesen wäre, einfach eine Sauerei was Samsung hier macht.

All 634 Kundenrezensionen anzeigen …